Triathlonverein Dresden e.V.

Template_HP-0028.jpg

Mitgliederversammlung - 2016

auch in diesem Jahr wurde über Vergangenes und Zukünftiges im Dresdner Triathlon philosophiert ...

wie in den vergangenen Jahren wurde die Mitgliederversammlung in der Margonarena abgehalten, was sich bewährt hat, soll man eben nicht ändern. Gut 39 Leute hatten sich am 26.02 nachmittags um 16.30 Uhr eingefunden. Viel stand auf dem Programm. Das Programm wurde durch Carsten Neise eröffnet.

Nacheinander wurden die Punkte

  • Finanzielle und allgemeine Entwicklung (durch Margrit)
  • Nachwuchsbereicht (durch Tilo)
  • Leistungssportbereich (durch Martin)
  • Breitensportbereich (durch Silvio)
  • Jugend trainiert für Olympia (durch Conny)
  • Homepage (durch Carsten)
  • Alles sonstige (durch Jörg)

vorgestellt. Nach gut 1,5 Stunden harten Fakten wurde dann das Präsidium durch die anwesenden TV Mitglieder entlastet und für das Jahr 2016 präpariert.

 

 

Grobe Änderungen und Neuigkeiten gab es dieses Jahr nicht - "business as usual" würde es der Manager umschreiben. Neu wurde jedoch der vereinsinterne Wettkampf >TRAKORA< präsentiert. Hierbei handelt es sich um ein Format, was sich speziell mit der 4. Disziplin befasst, dem Wechsel. Jeder der mitmachen möchte, sollte hier mal nachsehen: >TRAKORA<.

Am Ende der Vorstellung durch das Präsidium gab es, wie immer, genügend zu futtern und knabbern. Hier gilt der Dank den unzähligen Spendern von Schnittchen, Kuchen, Obst, Gemüse, uvm...

Direkt im Anschluss wurden die "Koryphäen" des Vereins 2016 geehrt, dabei waren:

  • Rico Sperlich
  • Christian Otto
  • Susi Pawel
  • Manu Süß
  • Torsten Pawel
  • Andreas Koch
  • Rajko Sickert (nicht im Bild)

Überreicht wurden die Preise durch unseren Präsidenten Jörg Bozenhard.

Als wirkliches Highlight gab es an diesem Abend einen wissenschaftlichen Vortrag hinsichtlich Ernährung im Sportbereich, mit Fokus auf Triathlon, durch Christian Otto (>Homepage<). Als Junior im TV ausgebildet, geht er seit 2005 eigene Weg und hat den Sprung an die deutsche und europäische Spitze geschafft. Er referierte etwa eine Stunde über "Go's" und "No Go's" im Triathlonsport. Seine Anekdoten, welche teilweise von im selbst waren, rundeten den insgesamt authentischen Vortrag positiv ab, und somit war die Gelegenheit für das fachkundige Publikum da, um ihn Löcher in den Bauch zu fragen. Wer gern mehr über ihn oder seine Methodiken erfahren möchte, schaut am besten selbst nach auf seiner >Homepage<, oder fragt ihn direkt an.

Wir (das Präsidium) wünschen Euch eine erfolgreiche Saison, und hoffen auf ein Wiedersehen in 2017 und bleibt gesund!

TV Presseabteilung

Radtraining

Resultate

aktuell: ebm-Seiffen

Sponsoren