Laufen-Radeln-Laufen

Ein Bericht von Finn H.

Am Sonntag, den 25. September 2022, haben wir wieder am Bautzner Crossduathlon teilgenommen. Nach einer circa dreiviertelstündigen Anfahrt hatten wir den Parkplatz erreicht und trafen dort gleich auf Familie Eschler, die auch gerade angekommen war und noch den Reifendruck ihrer Mountainbikes kontrollierte. Nachdem wir mein Rad aus dem Auto geladen haben, ging es zum Start-Ziel-Bereich, wo wir auf den Rest der Truppe trafen. Sofort ging es mit der Wettkampfvorbereitung los, indem wir die Startnummern am Startnummernband, Helm und an den Rädern befestigten. Als dann auch die letzten aus dem Verein eintrafen, konnten wir endlich die neue Radstrecke abfahren. Bevor wir unsere Wechselgartenplätze einrichten durften, ging es - wie gewohnt - durch den Check-In. Jetzt nur noch einen kleinen Schluck trinken und dann direkt zum Start.

Der Anfang der Laufstrecke war ziemlich eklig, weil es zum Anfang stark bergab ging und danach bergauf. Nach dem Bergauflaufen verlief das Rennen relativ gut.

Der erste Wechsel war auch problemfrei und es ging auf die äußerst anstrengende und technisch anspruchsvolle Radstrecke.

Beim Radfahren konnte ich ein, zwei Plätze gutmachen und jeder kam sturzfrei auf die Laufstrecke. Der letzte Kilometer bis ins Ziel lief dann auch noch einwandfrei. Nach dem Zieleinlauf mussten natürlich die restlichen Sportler noch kräftig angefeuert werden und es wurde noch gemütlich ausgelaufen.

Der Triathlonverein Dresden war natürlich wieder erfolgreich:
 
Junioren
Vincent Höfner 1. Platz
 
Jugend B m
Till Altmann 1. Platz     
Ole Eschler 2. Platz
Finn Holtz 6. Platz
 
 
Jugend A w
Lydia Dittmar 1. Platz
Marleen Matthes 2. Platz
 
 
Jugend B w
Naja Eschler 1. Platz
 
 
Schüler C m
Victor Schumann 2. Platz
 
 
Schüler C w
Charlotte Matthes 1. Platz
 
 
 

 >>alle Ergebnisse<<

Euer Finn H.

 

Sponsoren

profi.com
SoGehtSaechsisch
smile.amazon