Triathlonverein Dresden e.V.

Template_HP-0022.jpg

Nachwuchs - 11. Crossduathlon Limbach-Oberfrohna oder 'Der Große Gnupreis'

Das Gnu-ABC - viel Rot im Grünen

A wie: Auf geht´s! Wohin? Siehe Buchstabe „G“

B wie Begeisterung - Anfeuern und Klatschen der Zuschauer – das motiviert uns Athleten!

C wie Corona - Auf Abstand wurde hingewiesen, ein Testnachweis wurde verlangt, aber die Maske mussten wir nicht tragen.

D wie Durst - Die roten Gnuwasserflaschen fassen 0,75l.

E wie Erwärmung - heißt: Runde abfahren, Lauf - ABC und locker einlaufen. 

F wie Familie - Neben der elterlichen Begleitung hatten wir das Gefühl einer erweiterten Familie – lauter nette Kumpels und Kumpelinen.

G wie Gnupreis - 11. Crossduathlon in Limbach-Oberfrohna am 26.09.2021, Ausrichter ist der kleine aber feine Ausdauersportverein „Team FangtDasGnu e.V.“ mit Schwerpunkt Triathlon, der im Chemnitzer Umland aktiv ist

Ihr seht nur TV-Dresden-ROT? Schaut mal genauer hin! Da ist das Gnu.

H wie Helèna - Unsere Dresdner „Exklave“ vom TV Chemnitz – dieses Mal ohne Hund Teddy, aber dafür mit lecker selbst gebackenen Schokoladenkuchen.  

I wie Imbiss - Megawichtig! Knoppers, Banane und Kuchen durften wir mampfen!

J wie „Jacken nicht vergessen!“ - Mantraartige Wiederholungen unserer fürsorglichen Mamas.   

K wie Kletterspaß - den hatten Nala, Tim und Rika.

L wie Lachen - ein Duathlon (ohne Schwimmen  macht doppelt Spaß!

M wie Mountainbike - kein Radsturz, nur verlangen die Räder dringend eine Wäsche.

N wie Natur - Der Frühherbst lässt mit langsamer Baumfärbung grüßen und es riecht nach Pilzen. 

O wie Oldies - je oller, je doller: Glückwunsch zu Renés 3. Platz in der Einzelwertung und zu Mirjams und Solis 2. Platz in der Frauenstaffel beim Großen Gnupreis.

P wie Podium – da standen oft die roten Anzugträger!

Gesamtwertung „Kleiner Gnupreis“:

  • weiblich: Naja 1. Platz, Ani 2. Platz, Lydia 3. Platz, Hannah 5. Platz
  • männlich: Finn E. 1. Platz, Till 2. Platz, Ole 3. Platz, Finn 15. Platz, Stan 17. Platz

Gesamtwertung „Mini-Gnu-Preis“:

  • männlich: Tim 3. Platz

Q wie Qualität – In Qualität steckt der Buchstabe „Q“, wie Quälen, ja, das mussten wir uns vor allem bei den knallharten Laufanstiegen!

R wie – Rangliste der Altersklassen:

  • männlich Jugend A: Finn E. 1. Platz
  • weiblich Jugend A: Lydia 3. Platz
  • männlich Jugend B: Till 1. Platz, Ole 2. Platz, Finn 6. Platz, Stan 7. Platz
  • weiblich Jugend B: Naja 1. Platz, Hannah 2. Platz
  • weiblich Schüler A:  Ani 1. Platz  
  • männlich Schüler B: Tim 2. Platz

S wie Strecke - Ein abwechslungsreiches Geläuf: asphaltierte Landwirtschaftswege, eine Brückenquerung über die A 72, ein Wassergraben, Abfahrten, Anstiege, matschige Stellen inmitten von leicht gefärbten Laubwäldern.

T wie Teleskop statt Objektiv - vor Jörgs Hightech-Kamera – er hat den (Durch) Blick – die Ergebnisse können sich „sehen“ lassen.

 

U wie Unfall - puh, keine Achillis-Aua bei Ani! 

V wie die TextVerfasser - eure „Altschlümpfe“ Till und Tim 

W wie Wetter - ein „Kaisersonntag“ – blauer Himmel, wärmende 25 Grad, sanfte Brise.

X - Danke an die elterlichen TaXitransfers! 

Y wie „Yes - we catch the gnu!

Z wie Zusammenfassung - Ein unbeschwerter Tag in einer grünen Umgebung, draußen sein und die sportlichen Grenzen ausloten, eine familiäre Wettkampfatmosphäre, eine eingeschworene Truppe, die sich von ehrlichen Herzen über alle Platzierungen der Anderen freut und sie anspornt.   

 

 >>zu den Ergebnissen<<

>>zu den Impressionen<<

 

Radtraining

Sponsoren

profi.com
SoGehtSaechsisch
smile.amazon