Triathlonverein Dresden e.V.

Template_HP-0064.jpg

Nachwuchs - 6. GISAduathlon by SV Halle und Deutsche Meisterschaften Jugend/Junioren

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben...

 

Nach Verschiebung fand am Sonntag, den 19. September 2021, die diesjährige deutsche Meisterschaft der Jugend/Junioren im Duathlon auf der Mülldeponie Döllnitz vor den Toren Halles statt. Der TV Dresden präsentierte sich bei fast allen Wettkämpfen des Tages.

Angefangen mit den Jedermännern & Staffeln um 9:00 Uhr, wo für den TV Dresden Joachim Zerbes an den Start ging. In seiner Altersklasse belegt er den 4. Platz.

Beim Wettkampf der Jugend B männlich starteten Ole Eschler und Till Altmann. Der Start erfolgte in drei Wellen mit jeweils 10 Sekunden Abstand. Die zweite Welle mit beiden TV-Startern konnte im ersten Lauf von 2 Kilometern den Rückstand auf die erste Welle auflaufen. Jedoch schaffte Till es nicht mit der Spitze mitzulaufen und war so gezwungen, zum großen Teil alleine Rad zu fahren, wohingegen Ole in der ersten Radgruppe mitfuhr. Nach einem guten zweiten Wechsel und einem starken zweiten Lauf erreichten Ole den 4. Platz und Till den 10. Platz im Ziel.

45 Minuten später begann Naja Eschler ihren Wettkampf in der Altersklasse Jugend B weiblich. Naja erlief sich mit Lena Wichmann schnell einen Vorsprung, den sie zusammen auf dem Rad weiter ausbauten. Jedoch konnte sich die ein Jahr ältere Lena im zweiten Lauf von Naja absetzen. Mit der starken Leistung belegte Naja Eschler den 2. Platz und wurde damit Deutsche Vizemeisterin im Duathlon.

Finn Eschler, Lydia Dittmar und Clara Nitschmann starteten bei den Wettkämpfen der Jugend A. Finn schaffte bei seinem Rennen perfekt in die erste Radgruppe zu kommen, die durch die Vermischung mit den Junioren sehr groß wurde. Insgesamt erreichte er den 6. Platz in der Altersklasse Jugend A. Nach einem engagierten Radfahren in der Spitzengruppe konnte Clara beim zweiten Lauf ihre Konkurrentin abschütteln und erreichte so überraschend den deutschen Meistertitel im Duathlon. Lydia verlor beim ersten Lauf Zeit auf die Spitzengruppe, aber durch ein starkes Radfahren konnte sie einige Konkurrentinnen wieder einsammeln und schaffte es nach dem zweiten Lauf auf Platz 4.

Vincent Höfner startete bei den Junioren und landete nach einem entspannten Wettkampf auf dem 11. Platz.

Bei den letzten Wettkämpfen des Tages gingen Anastasia Göbel und Lasse Paul Rother in den Schüler-Altersklassen A und B an den Start. Nach einem starken Rennen konnte Anastasia den dritten Podestplatz beanspruchen. Lasse Paul setzte sich gegen alle seine Gegner durch und erreichte damit den 1. Platz.

Mit vier Athleten, die das Podium in Halle erreichten, war es ein gelungener Wettkampf für den Triathlon Verein Dresden.
 
 
Sportliche Grüße Finn E.!
 
 
Außerdem war der Duathlon in Halle der letzte Wettkampf für die Wertung der Mittedeutschen Kinder- und Jugendrangliste. Die jeweils ersten drei Plätze wurden im Anschluss an die Wettkampf-Siegerehrung ebenfalls geehrt. Auch hier waren die Nachwuchssportler des TV Dresden zahlreich vertreten.
 
Jugend A weiblich
Lydia – Platz 2
Marleen – Platz 3
 
Jugend B weiblich
Hannah – Platz 1
 
Schüler A weiblich
Anastasia – Platz 2
 
Jugend B männlich
Ole – Platz 3
Till – Platz 4
 
Schüler B männlich
Lasse Paul – Platz 1
 
Einige haben den Sprung in die Wertung trotz guter Ergebnisse leider nicht geschafft, weil sie die notwendigen drei zu absolvierenden Wettkämpfe aus einer Serie von insgesamt sechs Wettkämpfen nicht zusammenbekommen haben.
 
 
 

Radtraining

Sponsoren

profi.com
SoGehtSaechsisch
smile.amazon