Triathlonverein Dresden e.V.

Template_HP-0006.jpg

Frühjahrstrainingslager des TV Nachwuchses

Marleen (Mo-Do) und Clara (Do-So) schwärmen vom Flaeming-Skate.

Vom 22. - 28. 04.ging es für den TV Dresden Nachwuchs mal wieder ins Trainingslager nach Oehna.

Montag
Am Montag gab es nach Hüttenbezug und Wohnwagen schieben erstmal Mittag und danach ging es schon los zur ersten Radtour. Am Nachmittag war dann noch Athletik und eine kleine Inlinertour.

Dienstag
Am Dienstag war früh aufstehen angesagt da es gleich nach dem Frühstück zur Schwimmhalle, mit anschließendem Lauf ging. Die Rennradausfahrt durfte aber sowohl an diesem als auch am nächsten Tag natürlich nicht fehlen.

Mittwoch
Da ging es dann erstmal vor dem Frühstück zum Morgenlauf und dann noch zur langen Inlinertour. (Zwischendurch gab es auch liebe Geburtstagsglückwünsche an mich (Marleen)). Luke verkraftete einen Radsturz und Clara kämpfte sich auch ohne Stimme mit Stift, Zettel und Zeichensprache durch.

Donnerstag
Trotz Ruhetag ging es früh erst mal in die Schwimmhalle, um anschließend noch ein wenig im Wasser zu plantschen. Leider konnten zwei unserer Athleten nicht mitmachen, da sie ein wenig kränkelten. Im Anschluss gab es dann für jeden einen Döner, um mit voller Kraft die Tiere im Tierpark beobachten zu können. Anschließend gab der beste Trainer, aufgrund der Temperatur von 26 Grad, noch ein Eis aus. Der Tag wurde mit Athletik abgeschlossen und in den Pausen wurde der Campingplatz mit den Kettcars unsicher gemacht. Wie schon an den vorherigen Abenden war der Quark mit Schokoraspeln zum Nachtisch natürlich unverzichtbar. An zwei Tagen war auch Anjas Friseursalon für die Mädels geöffnet.

Freitag
Der Freitag Morgen, war für einen unseren Athleten ein ganz besonderer. Adam hatte nämlich an dem Tag Geburtstag. Nachdem alle mit Kuchen versorgt waren und dann noch mit Nutellabrötchen gesättigt wurden, ging es wieder für eine Stunde ins kühle Nass und anschließend gab es noch ein paar GA2-Läufe. Gut gestärkt von den Nudeln ging es dann aufs Rad mit einem Koppellauf. Am Abend wurden wir dann nach dem Abendbrot vom Regen überrascht.

Samstag 
Am Morgen gab es wie so oft einen der beliebten Nüchternläufe. Nach einem sehr ausgiebigen Frühstück, ging es dann zur letzten, schönsten und längsten Radeinheit. Zum Mittag gab es dann lecker Chilli con Carne. Nach dem Mittag reisten, dann leider zwei unserer Familien ab, weil sie am nächsten Tag fleißige Helfer beim Oberelbe-Marathon waren. Am späten Nachmittag gab es nur noch ein paar Wechselübungen und eine kleine Runde Inliner.


Sonntag
Der letzte Morgen - und wieder stand ein Nüchternlauf auf dem Plan. Anschließend wurde noch ausgiebig gefrühstückt und Rester verputzt und dann ging es auch schon wieder nach Hause. 
Es war ein sehr schönes Trainingslager mit fast nur gutem Wetter, dank unserem guten Organisator André und tollen Trainingsplänen, die wir ohne unseren gleichermaßen tollen Trainer nicht hätten.

Radtraining

Resultate

aktuell: Oberelbe-Marathon Dresden

Sponsoren