Triathlonverein Dresden e.V.

Template_HP-0016.jpg

1. Trainingswochende am Kulkwitzer See

Marvin (TSV Cottbus) berichtet über das vergangene WE in Leipzig ...

Martin, Marvin (Erzähler), Max und Katja vor dem Start des S+R

Das Trainingswochenende begann mit der gemeinsamen Abfahrt, mit Treff bei Jörg. Er sammelte unsere Taschen, Zelte und alles was wir zum campen brauchten und fuhr mit dem Transporter zum Kulkwitzer See.
Wir machten uns zu 8 auf den Weg Richtung Leipzig. Dank Tourplaner Max war es auch schön hügelig und ging über ruhige Landstraßen. Da wir noch GA 1/2 fahren sollten/wollten, taten wir das auch ca. 15km vor Grimma. Aufgrunddessen dass die Strecke nicht allen bekannt war, verloren wir uns, aber nach ein paar Anrufen fanden wir uns aber wieder, bis auf Katja, die versuchte sich allein nach Leipzig durchzukämpfen. Max erschien, scheinbar, die Strecke zu kurz und fuhr Katja hinterer, um mit ihr zum Kulki zu fahren.

Der Schwimmstart - einer hat es besonders eilig :-)


Kurz vor der Dunkelheit erreichten wir auch den Campingplatz. Katja und Max kamen eine halbe Stunde nach uns an. So hatten wir unsere erste Einheit, mit ca. 160km weg ( Max kam auf 180km).
Am Campingplatz warteten schon Jörg (welcher in der Zeit auch schon 3h mit dem Rad unterwegs war), Sophia und Silvio Glöckner, welche, zu unserem Glück, schon für uns Nudeln gekocht hatten (Vielen Dank dafür) und Familie Pfeifer auf uns. Nach einer kurzen Nacht ging es vor dem Frühstück ins Wasser um ein paar Freiwasserkilometer zu sammeln (und Fische zu beobachten). Die an das Frühstück anschließenden 50km auf dem Rad gestalteten sich heute locker. Als Guide hatten wir heute Thomas Galle dabei. "Kein Radtraining ohne Verfahren", landeten wir auch diesmal in einer Sackgasse, da irgendjemand die Straße entfernte, welche laut Thomas bei seiner letzten Radausfahrt noch da gewesen sei. Aber alles halb so schlimm, kamen wir wieder am Kulki an.

der Coach beim Zieleinlauf - Platz 2. gut gemacht!


Nun hatten wir ein wenig Zeit, bis zum Swim and Run, welcher auf unserem Trainingsplan stand. 17uhr sollte der Start sein. Poul, der nach dem Radfahren gleich Laufen war, lies den Swim and Run weg, aufgrund der folgenden Wettkämpfe und dem erfolgreichem Wettkampf, eine Woche zuvor, in der Sachsenliga. Mit dem Gedanken spielte ich auch, da die Beine schwer waren. Am Ende starteten doch alle anderen auf der langen Strecke, von 1,2km Schwimmen und 8km Laufen. Poul und Karo unterstützten uns an der Laufstrecke mit Wasser und aufmunternden Worten. Dass der TV Dresden und Ich (da ich ja bisher nur Gast beim TV bin) sehr gute Ergebnisse erreichten, zeigt die Ergebnisliste. Die Damen, Katja, Jule und Jana erreichten, auch in der Reihenfolge, die Plätze 2-4. Die Männer erzielten die Plätze 2.(Jörg), 4.(Carsten), 5.(Ich), 6.(Max), 7.(Christian), 9.(Martin) und 30.(Silvio). Ich denke, dass man die Ergebnisse alle als erfolgreich einstufen kann.

Das Podium - 10 glückliche Gockel und 3 glückliche Hennen...


>http://www.leipziger-triathlon.de/site/swim-and-run/ergebnisse/index.php<

Grillen, oder doch Sauna?


Durch das gemeinsame Grillen und Zusammensitzen wurde der Tag abgeschlossen. An unserem letzten Tag des Trainingswochenendes starteten wir mit einem "lockeren" Lauf um den Kulkwitzer See. Nach dem Frühstück ging es schon dran, die meisten Sachen einzupacken und die Abfahrt vorzubereiten. Es folgte nur noch ein Schwimmen im See, das Mittagessen und die Abfahrt mit den Rädern nach Dresden. Ein kurzer Zwischenhalt wurde noch bei Jules Familie gemacht, bei denen wir leckeren Kuchen aßen und unsere Energiereserven für die Fahrt aufstockten.

die hungrige Meute - Karo&Martin

Die abschließende Rückfahrt verlief ohne Probleme, bei der uns Jörg und Curt noch ein Stück begleiteten. Abschluss eines schönen Wochenendes war das Eisessen in Meißen.

Einige sind in 3 Wochen wieder hier - und der Rest nächstes Jahr?


Bleibt mir nur noch ein großes Dankeschön an alle zu sagen, die bei der Organisation geholfen. Gerne wieder und viel Erfolg bei den kommenden Wettkämpfen.

Marvin

 

Radtraining

Sponsoren