Triathlonverein Dresden e.V.

Template_HP-0052.jpg

Abschlusswettkampf der Landesliga beim 24. KnappenMan am Dreiweiberner See

weiterlesen Am Samstag machten sich die 8 hochmotivierten Starter für die Landesliga und einige freiwillige Einzelstarter des TV´s mit Sonnenaufgang auf, um einen erfolgreichen Saisonabschluss zu erreichen. (...)
.
Der Weg führte uns zum Dreiweiberner See, den Austragungsort des 24. KnappenMan-Triathlons. Zwei Stunden vor Start erreichten wir den Wettkampfort, der uns bei herrlichen 20°C und Sonnenschein empfing.

Nachdem die üblichen Wettkampfvorbereitungsrituale wie Startunterlagen abholen, Einchecken, Material richten, Warmlaufen …. abgeschlossen waren, stellte sich nur noch die für viele alles entscheidende Frage vor dem Wettkampf: Mit oder ohne Neo ins 20,5°C „kühle“ Nass?

Um 9:05 Uhr schritt das kleine elitäre Starterfeld der Landesliga ganz in schwarz an die Startlinie. Die 150 Starter des Olympischen Triathlons bekamen mit ihrem 9:00 Uhr Start, 5 Minuten Vorsprung und waren nun zur gejagten Meute geworden. So kam es für die Schnellen unter den Schwimmern nach nicht einmal einer halben Runde schon zu den ersten Begegnungen mit den Brustschwimmern der Jedermannszunft .

Unsere Dreier-Schwimmcombo Jörg, Christian und Rico konnten sich schon beim Schwimmen einen Zwei-Minuten-Vorsprung zum restlichen Feld herausschwimmen und verließen das Wasser schon bei knapp unter 20 Minuten. Rico das Mutterschiff fungierte dabei als Zugmaschine. Auch das restliche Ligafeld kämpfte sich recht fair und kollisionsfrei durch die Jedermänner und -frauen.

Auf dem folgenden vollgesperrten und flachen 10km-Wendepunktkurs, welcher viermal zu fahren war, konnten nun die Freunde des schnellen Pedalierens ihre Stärken ausspielen. Aus unserer Riege waren das Rajko, Sven, Rico und Christian die trotz stärker werdenden Windes, die Kette immer straff hielten und mit klasse Radsplits zum Laufen wechseln konnten.

Der 5km-Wendepunktkurs beim Laufen führte am See entlang. Hier konnte sich keiner mehr verstecken, da durch das mehrfache Aneinandervorbeirennen alle Abstände zum Vorder- oder Hintermann sichtbar waren. Außer dem alten Holzbein René konnten alle unsere Läufer mit einer Zeit unter 40 min die Laufstrecke absolvieren.

Zum Schluss erreichten wir in folgender Reihenfolge das Ziel:

1. Christian Pfeifer
2. Rajko Sickert
4. Jörg Bozenhard
6. Sven Perschneck
7. Rico Sperlich
9. Fjodor Arndt
13. Alexander Kummer
15. René Sarfert

Das bedeutete Platz 1 und 3 in der Tageswertung und folgender Saisonabschluß in der LANDESLIGA:

1. SC Riesa
2. Dresdner Spitzen Triathlon III
3. Dresdner Spitzen Triathlon II

Abgerundet wurde das erfolgreiche Abschneiden des TV´s, durch einen hervorragende 1. Platz von Katja Genauck, sowie den Plätzen 4 Poul Eger, 21 Kerstin Belger, 40 Marcel Immisch und 46 Neumitglied Silvio Glöckner in den Einzelstarts über die Kurzdistanz.

Fazit: Es war ein sehr gut organisierter und durchgeführter Wettkampf, der bei bestem Triathlonwetter richtig Spaß gemacht hat. Ich hoffe, dass in der nächsten Saison noch mehr Mannschaften zur Landesliga dazustoßen. Die Mischung an Mannschafts-, Sprint- und Kurzdistanzwettbewerben sowie einem Swim+Run bietet auf jeden Fall ein attraktives Angebot für noch viel mehr Mannschaften.

Ich möchte an dieser Stelle allen Sponsoren, Organisatoren und dem Verein danken, dass Ihr zu jedem Wettkampf die Startermeute wieder zusammengetrommelt habt. Nur durch Eure Unterstützung, sei es Fahrzeugflotte von Autohaus Dresden Reick oder die Bekleidung von den Dresdner Spitzen oder die Trainingspläne von Jörg ... ist eine solch erfolgreiche Ligasaison erst möglich geworden.

Im Namen aller Sportler VIELEN DANK!

René S.

Radtraining

Sponsoren