Triathlonverein Dresden e.V.

Template_HP-0015.jpg

Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich

Letztes Wochenende ging es noch rund beim Saisonauftakt in Gütersloh. Kommenden Samstag (25.05.2019) geht es schon wieder weiter mit dem 2. Rennen der 2. Bundesliga Nord. Diesmal geht es an der Maschsee nach Hannover.

Nach Gütersloh ist vor Hannover – und das nicht mal eine Woche später. Der zweite Wettkampf und somit der erste Einzelwettkampf der 2. Bundesliga steht an. Am Samstag wollen wir in Hannover wieder ähnlich erfolgreich sein, wie am vergangenen Wochenende in Gütersloh.

Das Ziel eines Top10-Ergebnisses im Team bleibt bestehen. Wenn alles gut läuft und die Jungs ihre Leistung abrufen, sollte es auch deutlich weiter nach vorne gehen können. Das bei den Buchmachern als nominell stärkstes Aufgebot eingeschätzte Team ist heiß auf das Rennen, auch wenn es beim Schwimmen erstmal kalt sein wird. Gemäß dem Fall, dass ein Triathlon stattfinden kann. Die Wassertemperatur des „MatschSees“ betrug letzten Samstag noch geringe 10 °C, woraufhin bereits der Hinweis des Ligaverantwortlichem Norbert Aulenkamp: „Es kann sein, dass ein Duathlon stattfinden wird.“ kam. Mittlerweile scheinen sich die Wassertemperaturen, etwas in die richtige Richtung bewegt zu haben. So oder so sind wir bereit und sollten für jeden Fall ein gutes Team am Start haben.

Mit dabei sind wieder unsere Radraketen Lukas Seifert und Markus Thomschke. Eingefahren sind beide bereits in Gütersloh, sodass die Beine hoffentlich auch am Samstag gut sind.

Bereits für letzte Woche angekündigt wird Justus Töpper nach überstandener Fußverletzung nun dieses Wochenende an der Startlinie stehen. (siehe Vorbericht Gütersloh)

Außerdem in Hannover mit von der Partie ist Christian Pfeifer. Der aktuell schnellste Schwimmer beim TV Dresden. Wenn er seine Zeiten aus dem Becken auch im Freiwasser umsetzen kann, ist er nach dem Schwimmen vorn mit dabei. Aber auch beim Laufen lässt er sich noch nicht von den jungen Wilden abziehen. Als „Schwäche“ könnte man seine Radleistung einordnen, was jedoch durch die Windschattenfreigabe in der 2. Liga eher zweitrangig ist. Mit seinen guten Einzelplatzierungen hat er bereits in den letzten zwei Jahren zu den Teamergebnissen beigetragen und weiß somit, was in der 2. Bundesliga auf ihn zukommt.

Neben Christian Jentzsch und Justus Töpper geht in Hannover der dritte Neuzugang des Dresdner Spitzen Triathlon Teams an den Start. Martin Schulz, Goldmedaillengewinner der Paralympics 2016 in Rio de Janeiro, startet nach einigen Jahren in der 1. Bundesliga für das Bike24 Tri-Team Mitteldeutschland nun erstmalig für uns in Hannover. Seit seiner Geburt fehlt ihm der linke Unterarm, was jedoch durch seine schwimmerische Ausbildung, aber auch in den anderen Disziplinen, leistungstechnisch nicht auffällt. Wir freuen uns sehr, einen solch international erfolgreichen Sportler im Team zu haben und sind gespannt, wie es ihm in der 2. Bundesliga ergeht.

 

Drückt die Daumen!

Euer Bundesligateam!

Radtraining

Resultate

aktuell: ebm-Seiffen

Sponsoren