Triathlonverein Dresden e.V.

Template_HP-0018.jpg

2 in 1 – Bahnradduathlon und Nachtpaarlauf

Es wird Sommer – das merkt man nicht nur daran, dass die Temperaturen steigen (oder auch nicht), sondern auch daran, dass die Dichte der Sport-Veranstaltungen deutlich zunimmt. 

So muss man sich also nicht nur für die richtige Kleidung sondern auch zwischen den verschiedensten Wettkämpfen entscheiden. Die Wahl fiel bei uns auf den Bahnradduathlon des TV und den Meißner Nachtpaarlauf.

Der Bahnradduathlon in seiner 4. Auflage protzte mit bestem Wetter und, wie immer, guter Organisation. Im rot-weißen Radtross fuhren wir gemeinsam nach Pirna. Nach einer kurzen Streckenbesichtigung und vorsichtigen Anfahrtsversuchen auf der Radbahn, begann auch gleich der Wettkampf. Wie immer gab es 2 Durchgänge à 1 km Lauf – 5 km Rad auf der Bahn – 1 km Lauf.

Der Ansporn war auf Grund der von Martin organisierten, hochdotierten Preise ( ;-) ) enorm und so waren spannende Zweikämpfe auf höchstem Niveau zu sehen. Im ersten Durchgang hatte bei den Männern noch Max die Nase vorn. Er musste sich jedoch im zweiten und entscheidenden Durchgang Marco geschlagen geben. Bei den Frauen konnte ich beide Durchläufe für mich entscheiden. Katja fuhr im 2. Durchgang jedoch 1 Runde zu viel - das wäre wohl noch knapp geworden. Außerdem durften sich auch Tina und Andi über Blumensamen für das heimische Beet freuen.

Natürlich gab es wieder ein Kinderrennen und die machten es nicht weniger spannend. Es ist immer schön zu sehen mit welchem sportlichen Ehrgeiz die „Kleinen“ schon dabei sind. 

Der Bahnradduathlon hat mal wieder kräftig Werbung gemacht für die Veranstaltungen des TV Dresden! Es hat riesigen Spaß gemacht und das nicht nur wegen der spektakulären Fahrt auf der Radbahn, den schnellen Wechseln und den Zielsprints. Vielmehr stand der sportliche Wettstreit mit Teamkollegen im Vordergrund, der eine tolle Abwechslung in das Training brachte. Da wir nach dem Event noch nicht genug voneinander hatten, ließen wir den Abend noch beim gemeinsamen Grillen im Garten ausklingen.

 

1 Woche und ein Wetteraufschwung später, fand der Nachtpaarlauf in Meißen statt. „Nacht“, weil der Startschuss erst um 20 Uhr fiel, und „Paar“, weil die 1,1 km- Runde 16x abwechselnd gelaufen werden sollte. Der Ehrgeiz packte Marco und mich spätestens 15 min vor dem Start, als uns Christian sagte es gäbe einen Pflasterstein zu gewinnen. Unsere Rettung, denn meine Eltern feierten am Tag darauf ihre Grundsteinlegung und wir waren noch immer auf der Suche nach einem passenden Geschenk. Wenn das nicht Anreiz genug ist…

Ich eröffnete die erste Runde, die durch die Meißner Altstadt führt und einen nicht unerheblichen Anstieg enthielt. Marco lief dann die 2. Runde, ich die 3. und so weiter. Durch den vorherigen Regenfall war die Strecke, die komplett aus Kopfsteinpflaster bestand, sehr glatt. Das führte besonders in den Kurven zu kurzen Schreckmomenten.

 

Das erste Mixed-Paar war von Anfang weit voraus, aber mit Christian und Romy lieferten wir uns einen Wettstreit um die Plätze 2 und 3, welchen wir am Ende für uns entscheiden konnten. Glücklicherweise gab es die Steine für Platz 1 bis 3. Neben dem knackigen Tempotraining in toller abendlicher Altstadt-Atmosphäre war also auch gleich das Geschenk gesichert. 

Eure Pauline

 

Radtraining

Resultate

aktuell: ebm-Seiffen

Sponsoren