Triathlonverein Dresden e.V.

Template_HP-0022.jpg

Moritzburg 2015 - Eine Nachlese

Am 13. und 14. Juni fand bereits die 14. Auflage des Schlosstriathlon Moritzburg statt.

Die räumliche Nähe zur Landestriathlonstadt Dresden sowie die weithin bekannte gute Organisation und Atmosphäre zieht auch jedes Jahr wieder etliche Mitglieder unseres Vereins an. Inzwischen ist der „Triathlon in MoBu“ so beliebt, dass sich Startwillige die Eröffnung der Anmeldung im elektronischen Kalender speichern. Auch Talente wurden hier schon entdeckt: Per Bittner gewann beispielsweise die Mitteldistanz in den Jahren 2007 und 2010.

Es folgt der Versuch, einen kurzen Überblick über das Geschehen aus TV­-Sicht an den zwei Wettkampftagen zusammen zu tragen:

Der erste Startschuss muss ein Fehlstart sein: Es ist Samstag und die Uhr zeigt 7. Aber nein, da schwimmen Tatsache Sportler los. Es ist der Startschuss für den längsten Tag des Jahres. Es ist der Startschuss zur Langdistanz, die in Moritzburg einfach Langdistanz heißt, weil a) die Distanzen echt lang sind (3,8 -180 ­- 42,2), b) hier der Sport noch im Vordergrund steht und nicht die Marke, das Marketing und der Kommerz und c) „Castleman“ zu komisch klingt. Einzige TV­-Aktive ist Simone, die eine Staffel anschwimmt.

Die Langdistanz gewinnt Ulrich Konschak mit einer Zeit von 8:48 h. Er zeigt damit, dass in MoBu auch die 9­-Stunde­n-Marke fallen kann. Ob das so manchen zum Comeback bewegt ... ­ Was meinst du, Carsten?

Kurz vor dem Mittag ertönt das Startsignal für die Mitteldistanz. Zahlreiche Sportler des TV Dresden sind gemeldet und wollen „es sich so richtig besorgen“. Max Gaumnitz führt das Rennen bis nach der ersten Laufrunde vor Sebatian Guhr (OSSV Kamenz), der inzwischen ins Profilager gewechselt ist, an. Bis zum Ziel büßt er noch etwas Zeit ein und wird hervorragender Zweiter. Andi Koch (4.), Torsten „Hasi“ Pawel (7.) und Andi Jalowi (10.) machen die Top10 voll. Jan Garbe (17.), Matthias Wagner (39.), Robert Beyer (77.), Daniel Mann (107.), Ringo Beulig (175.), Roland Hermann (184.), Karsten Voigt (186.) und Maurice Hubain (219.) halten die TV­-Fahne so richtig hoch. Unsere Damen Jana Clement und Antje Hermann schwimm­radel­laufen zu Platz 4 bzw. Platz 39. Super!

Christian „Flipper“ Pfeifer und Philipp Rudolph legen für ihre Staffeln im Wasser gut vor – Platz 1 und 2 sind der Lohn. Das Rennen über die Olympische Distanz läutet den zweiten Wettkampftag am Sonntag ein. Ein tolles, ja sogar episches Rennen entwickelt sich bei den Damen: Susi Pawel gibt ihrem Zeitfahrrad gewohnt mächtig die Sporen und nimmt ihren nächsten Verfolgerinnen knapp 3 Minuten ab. Reichen sollte das an diesem Tag aber nicht zum Sieg. Manuela Süß, in der Liga für den TV Dresden startberechtigt, räumt das Feld mit einer unglaubliche Laufzeit auf und rennt zum Sieg. Susi als 2., Jule Kummich auf Platz 3, Pauline Neidel auf 4 und Mara Gebert auf 23 versüßen den Blick auf das Tableau. Die Männerwertung gewinnen die beiden Erstligastarter John Heiland und Christoph Paul Clauss. Marco Kühne zeigt ein tolles Rennen und finisht als Siebenter. Weitere Finisher vom TV Dresden sind Curt Beck (75.), Marcel Immisch (104.), Jörg Miklitza (134.) und Eric Reuter (256.).

Am Sonntagnachmittag findet ein langes Wochenende mit dem zweiten Wettkampf der Landesliga und dem Jedermann­Triathlon sein Ende. Hierbei werden auch die Sachsenmeister über die Sprintdistanz ermittelt. Gleich 12 Athleten in zwei Teams wirft Mannschaftsleiter Martin Flehmig zu den gefräßigen Karpfen in den Schlossteich. Das Podest der Landesligawertung erstrahlt rot, weiß und schwarz: Danny Friese, Christian Pfeifer und Holm Große lassen keinen Platz für andere Vereinsfarben. Die Landesligateams belegen die Plätze 1 und 6.

Außerdem holen die Sportler des TV Dresden insgesamt 6 Landesmeistertitel und 3 Podestplätze. Damit runden sie das gelungene Heimspiel ab. Zuschauer und Aktive erlebten einen bestens organisierten Triathlon in kulturell reizvollem Ambiente. Daher dürfen wir uns schon auf den 15. Schlosstriathlon am 11. und 12. Juni 2016 freuen.

Euer Baustel

>Ergebnisse<

>Bildergalerie<

 

Radtraining

Resultate

aktuell: Oberelbe-Marathon Dresden

Sponsoren