Triathlonverein Dresden e.V.

Template_HP-0037.jpg

Citylauf Dresden 2015

Der Citylauf Dresden ist, wie jedes Jahr, das erste große internationale Wettkampfevent des Jahres in der Region, daher nahmen auch wieder viele Athleten des Triathlonvereins Dresden teil.

Während ich vor einigen Monaten noch damit liebäugelte, meinen 10km-Rekord vom Vorjahr (39m:07s) zu verbessern, habe ich in den letzten Wochen den Fokus etwas geändert und wollte "nur" noch so um die 40 Minuten laufen, also eine harte Trainingseinheit durchführen. Daher habe ich auch mein Training in dieser Woche nicht speziell angepasst.

Auch diese Jahr war meine Frau Sophia über die 5km wieder mit am Start. Ihr Ziel, ankommen. Um 10:00 Uhr, also eine Stunde vor dem 10km-Hauptlauf, ging es bei ihr los. Da ich sie auf einige Bilder bannen wollte, habe ich die Zeit genutzt mich aufzuwärmen, in dem ich vom Start zur Wilsdruffer Straße und weiter zur Brühlschen Terrasse gelaufen bin um sie zu fotografieren. Nach 33m:45s war sie im Ziel.

Nach einer weiteren kürzeren Aufwärmrunde ging es dann auch für mich an den Start. Diesmal etwas weiter vorne als im letzten Jahr, um schneller weg zu kommen. Leider haben sich auch in diesem Jahr wieder ein paar "Schnecken" im vorderen Feld aufgestellt, die man erst mal fast überrennen musste. Fast pünktlich um 11:00 Uhr erfolgte dann der Startschuss. Die ersten hundert Meter waren wieder mal ein Slalomlauf, aber nach dem Einbiegen auf die Seestraße war denn Platz und ich konnte gemütlich mein Tempo um die 04:05min/km laufen.

So ging es dann recht unspektakulär dem Ziel entgegen. Die Differenz zwischen den beiden Rundenzeiten lag bei nur 4 Sekunden. Auf den letzten 300m wurde es dann nochmal spannend. Ein Läufer neben mir hat es mir am Schluss nicht leicht gemacht. Beim Schlusssprint hat er ordentlich angezogen und ist dann erst mal an mir vorbei. Mit eingelegtem Turbo konnte ich ihn aber noch stellen. Leider hat am Ende trotzdem ein halber Meter gefehlt, weil ich nicht in die Cheerleader laufen wollte.

Nach 40m:48s war ich dann im Ziel. Abgesehen vom schlechten Wetter war es wieder ein schöner Wettkampf und ich bin mit der Zeit super zufrieden. Das Einzige was mir sauer aufgestossen war, war ein PEGIdiot der meinte mit einem tollen PEGIDA-Laufshirt seine fremdenfeindliche Gesinnung mit der Aufschrift "Wie zeigen wie's läuft" bei diesem internationalen Event auszudrücken. Leider lief es bei ihm nicht ganz so gut, als ich ihn zügigen Schrittes überholte und ihm ein paar böse Worte zuzischte :-)

Sportliche Grüße
Silvio Glöckner

Ergebnisse:

Platz Ak. Ak. Vorname Name Nettozeit
2 Männer 35 Ingo Queiser 0:33:12
7 Männer 30 Nico Pietsch 0:33:30
12 Männer 40 Jan Garbe 0:37:44
23 Männer 30 Bruno Heimke 0:39:22
29 Männer 35 Silvio Glöckner 0:40:48
46 Männer 30 Marcel Immisch 0:41:51
35 Männer 35 Maurice Hubain 0:42:23
117 Männer 20 Ken Wagner 0:47:16
47 Männer 50 Roland Herrmann 0:47:49
125 Männer 30 Michael Buck 0:48:48
29 Männer 55 Heino Rudolf 0:50:39
38 Frauen 20 Tina Reuter 0:52:46
38 Frauen 50 Antje Herrmann 0:56:38
55 Männer 55 Wolfgang Meier 0:59:31
 

Radtraining

Resultate

aktuell: ebm-Seiffen

Sponsoren