Triathlonverein Dresden e.V.

Template_HP-0011.jpg

Eröffnung der Rennradsaison beim 3. Bergpreis

Am 08.03. wurde nun die, für einige lang ersehnte, Rennradsaison eröffnet.

Wir trafen uns 11:20 Uhr bei herrlichstem Sonnenschein in Reinhardtsgrimma. Einige trafen sich in Dresden, um gemeinsam hinzufahren und einige fuhren auf eigene Faust dahin.

Als wir ankamen, waren das Kuchenbuffett und die Erdingerausreiche (natürlich alkoholfrei) bereits angerichtet. Nun hieß es, sich in die Startliste einzuschreiben, was durch Jörg und Silvio mehr oder weniger lautstark verkündet wurde. Chefsache! Interessant war, wer von den Herren der Schöpfung nicht an den Start ging: Torsten, weil ihm die Beine so weh taten und er sich nicht abschießen wollte (ich hatte das gleiche Training in den Beinen und bin den Wettkampf kontrolliert gefahren -> geht auch!); Fugi, weil er sich um ein fremdes Kind kümmern „musste“; Tina’s Eric ist gleich gar nicht mit hin; Curt hat Jule gebracht und ist dann schnell wieder weg; André und Andreas sind schon in  der Nacht los und haben die Oberlausitz abgeklappert, so dass sie dann keine Körner mehr hatten; Jörg musste ja die Zielzeiten aufschreiben und Dirk hat extra seine alten Mäntel aufgezogen, die dann pünktlich vor dem Start den Geist aufgaben.

Nur ein kurzer Blick auf die Mädels, dann ist glaub auch endgültig geklärt, wer das starke Geschlecht ist: Jule hat es gerade noch so geschafft, sich einschreiben zu lassen, bevor es los ging, und radelte ne supi Zeit; ich hatte wie gesagt das gleiche Training wie meine Hasimausi in den Beinen… und der Knaller ist Katja! Sie fuhr mit dem Anhänger samt Kind zum Treffpunkt, was schon ne super Leistung ist…und weil das noch nicht genügt…ist sie trotzdem noch angetreten! Hut ab und nehmt euch ein Beispiel, meine Herren :-)

Die Strecke, die den Berg seicht hinauf vom Müglitztal nach Reinhardtsgrimma führt, ist ca. 2,8 km lang. Und es ist verrückt, was für Zeitunterschiede zusammenkommen. Maximal-Max hat sich extra ein altes Stahlrad für’s Training aufgebaut und er muss einen kürzeren Weg gefunden haben, die 5:09 min sind mir sonst nicht erklärlich! Er nahm damit Andreas unglaubliche 21 Sekunden ab! Das ist auf der Strecke ne kleine Fahrradwelt! Clemens war dritter mit 5:41 min. Bei uns Mädels war ich mit 6:16 min die schnellste, Jule mit 6:35 die zweite und Theresa mit 6:54 min die dritte. Es gab eine Urkunde als Erinnerung und eine Radflasche gefüllt mit Leckereien! Den Kuchen zur Belohnung und die Getränke nicht vergessen!

Das war ein standesgemäßer Beginn in die Rennradelsaison. Es fanden sich noch verschiedene Gruppen, um den herrlichen Tag auf dem Radl auf unterschiedlichsten Strecken zu genießen. Immer wieder gern!

Eure Susi

Ergebnisse:

1. Platz AKw 06m:16s Susi Pawel
2. Platz AKw 06m:35s Jule Kummich
3. Platz AKw 06m:54s Theresa Rietzschel

1. Platz AKm 05m:09s Max Gaumnitz
2. Platz AKm 05m:30s Andreas Koch
3. Platz AKm 05m:41s Clemens Kumpe

Bildergalerie

Radtraining

Resultate

aktuell: ebm-Seiffen

Sponsoren