Triathlonverein Dresden e.V.

Template_HP-0002.jpg

Die Regionalliga zu Gast in Görlitz

Am vergangenen Wochenende ging die Regionalliga Ost in die nächste Runde. Beim „3. KommWohnen - 15°Swim'N'Run“ in Görlitz konnten wir uns zum ersten Mal in dieser Saison Angesicht zu Angesicht mit der Konkurrenz messen. 

Zunächst galt es ein Mannschaftszeitfahren über 40km (Männer) bzw. 20km (Damen) auf einem welligen Kurs zu absolvieren. Dabei konnte sich die 1. Männermannschaft bestehend aus Stephan, Marco, Marvin und mir (Robert) mit ca. 2min Rückstand auf die führende Mannschaft aus Weimar eine gute Ausgansposition für die anschließende Swim&Run Staffel sichern. Extramotivation gab es zu Beginn unserer 2. Radrunde. Hier trafen wir die eben gestartete Damenmannschaft, bestehend aus Pauline, Sophie und Manu, welche später mit 35s Rückstand auf das Team „maxx-solar Triathlon Thüringen/TV Dresden“ von der Radstrecke gingen. Die 2. Männermannschaft (Carsten, Otto, Grahlo, Christian) erreichte trotz zweifachem Verfahren mit nur etwa 5min Rückstand Rang 7 (von 12) beim Radfahren.

 

Nach kurzer Verschnaufpause startete der 2. Teil des Wettkampfs. Mit den Abständen vom Radfahren waren nacheinander pro Mannschaftsmitglied je 400m (Männer) bzw. 200m (Damen) zu schwimmen. Zusammen mit dem letzten Schwimmer ging es anschließend als Team auf die 5 km lange Laufrunde. Diese war einmal (Damen) bzw. zweimal (Männer) zu absolvieren. Der Untergrund variierte von schönstem Asphalt über frisch gemähte Wiese bis zu feuchtem Waldboden. Besonderheit des Teamformats war, dass nur zwei Damen bzw. drei Männer das Ziel erreichen mussten. Während andere Teams diese Regel schon direkt nach der Wechselzone nutzten und nur zu dritt auf die ersten Kilometer gingen, konnten wir immerhin bis km 3 zusammenbleiben. In einer schnellen bergab Passage konnte Stephan das Tempo jedoch nicht mitgehen und musste reißen lassen. Nunmehr zu dritt, folgte ab Kilometer 6 für mich als schwächsten der verbliebenen Läufer eine neue Erfahrung. Um nicht zu sehr an Tempo zu verlieren, wurde ich von Zeit zu Zeit von Marco und Marvin angeschoben. 

Mit 12s Vorsprung vor Platz 5 erreichten wir schließlich das Ziel und konnten somit unseren 4. Platz vom Radfahren bestätigen. Die 2. Männermannschaft belegte insgesamt den 8. Platz.

Nach getaner Arbeit galt es nun noch die Damen und später die Landesliga Athleten (Rene S., Martin, Kevin und René M.) anzufeuern. Pauline, Sophie und Manu konnten ihren 2. Platz vom Radfahren verteidigen, mussten sich aber weiterhin dem Team „maxx-solar Triathlon Thüringen/TV Dresden“ geschlagen geben. 

Radtraining

Sponsoren

thoni mara
SoGehtSaechsisch
smile.amazon