Triathlonverein Dresden e.V.

Template_HP-0014.jpg

Langdistanz-Rookie Franzi bei der Challenge Roth 2022

"Das war sie - die Challenge Roth am 03.07.2022. Ich habe es geschafft- ich bin quasi eine „Ironwoman“. Seit meiner Anfänge mit diesem Sport, sprach ich davon, dass ich vor meinem 30. Geburtstag das nochmal machen möchte. Und nun ist es vorbei und ich bin super glücklich und stolz auf das, was ich erreicht habe." Lest hier weiter, wie es Franzi ihre erste Langdistanz erlebt hat.

 Franziska Küttner´s Bericht zur Challenge Roth 2022:

Das war sie - die Challenge Roth am 03.07.2022. Ich habe es geschafft- ich bin quasi eine „Ironwoman“. Seit meiner Anfänge mit diesem Sport, sprach ich davon, dass ich vor meinem 30. Geburtstag das nochmal machen möchte. Und nun ist es vorbei und ich bin super glücklich und stolz auf das, was ich erreicht habe.

Seit gestern kann ich endlich wieder „normal“ gehen, ohne dabei wie eine alte Frau auszusehen. Langsam realisiere ich diesen Tag beziehungsweise auch dieses Wochenende.

Erstmal vorab ein dickes Danke an meinen Freund Martin Süße, meine Freundin Manu Süß und Saskia Leipnitz und an meine Mutti, Andreas und Carl-F. Ihr wart wirklich großartig auf der Strecke - es hat mir wirklich sehr viel Kraft gegeben, dass ihr mit da wart.❤️ Danke auch insbesondere an Jörg Bozenhard, der mich durch seine Trainertätigkeit auf diesem Weg begleitete sowie auch an Thomas El Cane Müller, der sich immer gut um mein Rad gekümmert und kurzfristige Veränderungen vorgenommen hat.🤗

Hier nun zum eigentlichen Thema…

1:07:43h 3,8km Schwimmen im Kanal

05:27min Wechsel

05:33:46h 180km Rad

02:46min Wechsel

03:39:42h Marathon

 Gesamtzeit 10:29:22h, 28. Platz gesamt und 4. Platz in der AK

 

Für Martin und mich hieß es am Wettkampftag zeitig (4 Uhr) aufstehen. Als wir am Schwimmstart ankamen, schauten wir auf den vom Nebel bedeckten Kanal. Nun wusste ich: Jetzt gibt es keinen Weg mehr zurück und meine Nervosität wurde größer. Ich startete mit anderen schnellen Damen um 07:10 Uhr im Neoprenanzug. Als der Startschuss fiel, verlor ich jegliche Nervosität und ich schwamm ein ruhiges Tempo, um meine Kräfte noch für später aufzusparen.

Nach 1:07h Schwimmen kam ich in der Wechselzone 1 an. Ich stieg auf mein Zeitfahrrad und fühlte mich fit. Die erste Radrunde lief super nach Plan, wobei ich meine Pulvermischung noch gut aufnehmen konnte. Leider änderte sich das in der zweiten Radrunde, weshalb ich auf meinen nun energielosen Körper hören musste und die Entscheidung traf, das Isogetränk vom Veranstalter zu nehmen. Das erste Mal hatte ich da den Gedanken: „Mist- du wirst den Marathon so nicht schaffen.“ Nach einer zweiten schwerfälligen Runde kam ich nach 05:33 h in die zweite Wechselzone. Ich hatte tatsächlich große Bedenken, da Energiedefizite bekanntlich sich hinten raus rächen…ich wusste ja nicht, was mich erwartet, da ich zuvor auch noch nie 180km Rad gefahren - geschweige denn einen Marathon gelaufen bin. Ich stieg in meine Laufschuhe und es fühlte sich überraschenderweise richtig gut an. Ich entschied mich zuvor für eine 5er Pace, die ich beim Marathon auch umsetzen konnte. Die letzten 10km waren dann tatsächlich die längsten meines Lebens und ich war heilfroh, die Ziellinie nach so einer tollen Zeit und als Vierte in meiner Altersklasse zu überschreiten. Natürlich kann man sich jetzt ärgern und sagen: Schade, dass es nicht für den dritten Platz gereicht hat. Aber ich weiß, was meine Leistung wirklich wert war und ich mehrere längere Pausen während des Marathons für meine Verdauung einlegen musste.

Für mich war es ein wahnsinnig tolles und schmerzhaftes Erlebnis, was ich niemals mehr vergessen werde. Das Schönste war, dass ich dieses Erlebnis mit den mir engsten Vertrauten teilen durfte.☺️😘

Noch im Ziel, musste ich bei über 30 Grad eine Jacke anziehen, da mein Kreislauf völlig am Boden war. Ihr habt euch alle super um mich gekümmert. Danke!😘 Ich weiß jetzt, wozu mein Körper in der Lage ist und ich kann an diese Sache endlich einen Haken machen.😊

Ps.: Wenn ihr mal Tipps für eure Verpflegung braucht, dann holt sie euch ja nicht bei mir.😂

 

Liebe Grüße, eure Franzi

 

 

 

mehr laden