Triathlonverein Dresden e.V.

Was die 15° bedeuten haben wir nicht hinterfragt. Das Wasser war deutlich wärmer...

... Da wir aufgrund des Trainingslagers am Olbersdorfer See einmal in Ostsachsen waren, bot es sich an, dort noch das Wochenende zu verweilen und den von Philipp Johannes Müller emsig beworbenen 15° Swim & Run in Hagenwerder zu besuchen. Aufgrund der Schuleinführung war dies nicht allen möglich, aber alle die konnten, fuhren zum Hafen am Berzdorfer See.

Dort angelangt eröffnete sich uns ein scheinbar jung installiertes, modernes Hafenareal, welches die Organisatoren um Philipp bei dieser Erstausrichtung zu einer Eventfläche aufgepimpt hatten. Es wuselten eine Reihe Helfer durch die Gegend und die Wettkampfflächen waren klar abgesteckt.

Die Dresdner und Coswig-Elbländler reihten sich nach warm-up und Vorbereitung der Wechselzone in die noch übersichtlichen Nachwuchsstarterfelder ein. Nach einer Einweisung gab es jeweils dramaturgisch inszenierte Starts mit musikalischer Untermalung, was Atmosphäre und Aufregung noch einmal anheizte.

Geschmückt mit schicken Veranstaltungsbadekappen beim Schwimmen war der Rest Sport und mit 4 ersten Plätzen (Rika, Naja, Adam, Finn E.) und einem zweiten Platz (Ole) gelang uns das maximal Mögliche bei 5 Startern. Die Urkunden waren, von Philipp gestaltet, eine Augenweide.

Die Erwachsenenfelder waren dann etwas größer. Vielleicht gelingt im kommenden Jahr der Einstieg in den „Junior Triathlon Cup“ der Region, um noch ein paar Nachwuchsathleten zur Teilnahme zu animieren.

Auf jeden Fall war’s schön und schnell und wir haben uns die vor Ort angebotenen Knacker, Brat- und Bockwürste im Anschluss munden lassen.

>>Ergebnisse<<

 

Login

Resultate

aktuell: Dresden Marathon

Infos

Sponsoren

smile.amazon

Anmelden