Triathlonverein Dresden e.V.

6. Triathlonwettkampf ‚Jugend trainiert für Olympia’ von Anastatsia...

Am Mittwoch, den 07.06.2017, war es soweit: Ich sollte an meinem ersten Triathlon teilnehmen. Ich war ganz schön aufgeregt! Und es gab noch was Positives. Alle Teilnehmer waren von der Schule freigestellt. Das hat in meine Klasse ein ganz schönes Loch gerissen, weil ich zusammen mit Schul- und Sportfreunden Hannah, Finn und Stan in einer Mannschaft war.

Über Umwege erreichten wir trotz Stau noch rechtzeitig den Wettkampfort im Waldbad Weixdorf. Mit dabei waren auch noch Marleen, Adam und Christian. Die mussten aber mit Nichttriathleten starten. Außer Christian starteten wir alle in derselben Altersklasse. Trotz unseres Vorteils mit vier Triathleten malten wir uns gegen Adam wenig Chancen aus – zumal wir als einzige 3. Klasse die Jüngsten waren.

Der Tag war sonnig – aber das Wasser war arschkalt und draußen habe ich früh um 9 Uhr auch nicht gerade geschwitzt. Aber im Vergleich zum Vorjahr soll das Wetter - laut Marleen - ein Traum gewesen sein.

Im Waldbad angekommen mussten wir auch schon loslegen: Räder einrichten, Aufwärmen, Ortsbegehung. 9:30 Uhr war dann Start für mich und die anderen 23 Mädchen und Jungs aus den 3. bis 6. Klassen.

Auf dem Plan standen 100 m Schwimmen, 2,5 km Rad fahren und 400 m Laufen. Unsere Mannschaft blieb dicht zusammen. Wir versuchten uns gegenseitig zu ziehen. Ich habe gar nicht mehr gemerkt, wie kalt das Wasser war. Wir haben alles gegeben. Wir lieferten uns ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Adams Mannschaft.

Als erster schaffte es Adam mit einer Superzeit ins Ziel – gefolgt von Marleen, Hannah, Anastasia, Finn und Stan. Auch wir anderen erreichten das Ziel mit guten Zeiten. In der Einzelwertung wussten wir, wo wir lagen, aber auf die Auswertung der Mannschaftswertung mussten wir noch etwas warten.

Bis es soweit war, vertrieben wir uns die Zeit mit Eis essen und Fußball spielen. Und natürlich haben wir auch den Großen noch beim Wettkampf zugesehen. Christian war dann um 12 Uhr auch endlich dran. Wir feuerten ihn kräftig an. Nach 250 m Schwimmen, 5 km Rad fahren und 1,5 km Laufen musste er sich drei Teilnehmern vom Städtischen Gymnasium Riesa geschlagen geben und landete auf einem guten 4. Platz.

 

 Jetzt kam die Siegerehrung. In der Einzelwertung belegte in unserer Altersklasse Marleen den 1., Hannah den 2. und ich den 3. Platz. Bei den Jungs wurde Adam der 1.. Finn wurde 7. und Stan 8..

Hannah, Stan, Finn und ich waren super gespannt, wo wir in der Mannschaftswertung gelandet waren. Als dann Adam mit seinen Schulfreunden für den 3. Platz aufgerufen wurde, dachten wir – das war’s jetzt.

Und dann – welch große Überraschung – wir hatten uns doch den 2. Platz erkämpft – nach einer 5. und vor Adams 4. und weiteren 5. Klassen. Wir waren total happy. Vielleicht konnten wir hier unseren Vorteil nutzen, dass wir vier seit 3 Jahren so ein eingespieltes Team sind. Adams Mannschaft und wir freuten uns gemeinsam über unsere Erfolge.

Besser hätte mein erster Triathlonwettkampf nicht laufen können. Ich freue mich schon auf den nächsten!

Sportliche Grüße

Anastasia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Login

Resultate

aktuell: Bergduathlon Kamenz

 

Infos

Sponsoren

smile.amazon

Anmelden