Triathlonverein Dresden e.V.

14 Liter Regenwasser auf den qm (lt. Aussage des Geo-Experten Herr Widra) - fühlten sich aber an, als ob ein Dauertsunami den 12.DST versauen wollte.

Das intensive Training mit Koppeln und Wechselübungen durfte nicht umsonst gewesen sein.
Glatter Asphalt, Radrinnen wie Badeseen und Schlamm auf den Waldwegen, sowie Inselhopping auf der Laufstrecke galten aber nicht als Aufgabe.


Eltern, Betreuer und Kampfrichter staunten nur so über den Kampfgeist aller Starter. Niemand dachte ans Aufhören.
O-Ton: „...wir sind ja nicht aus Zucker...“ - „...sind doch eh nass, da merkt man das nicht so...“ - “...ist doch reichlich Wasser zum Waschen noch da...“


Zügige Siegerehrung in den Umkleideräumen – feuchter Händedruck und feuchte Urkunden – großer Jubel bei den Neuen, wenn sie im Team ausgezeichnet wurden – und Versprechen aller:

Wir kommen im nächsten Jahr wieder!

Dank allen Eltern und Betreuern beim Transport und Hilfe vor Ort (Frau Hlawenka;Frau Schneider; Herr Leichsenring; Herr Meller; Herr Bier; Frau Riedl; Frau Rehn; Frau Penzel; Tom Schwartländer; Herr Widra)
Dank gilt auch den bis auf die Haut durchnässten Kampfrichtern (Tom=RS; Paul= Sani; Felix; Hanka; Konrad)!
Für die tolle Unterstützumg vor, während und v.a. nach dem Wettkampf geht ein großes DANKESCHÖN an das gesamte Badpersonal.

Statistik:

WK IV

  • größtes TN-Feld (31 Ju/22 Mädchen)
  • es gewann in der Gesamtwertung ein Mädchen (!) - Helene Baumgartner von der OS Sebnitz-, die mit ihrem Schulteam auch auf Platz 2 kam
  • Schulteamsieger wurde das Lößnitzgymnasium Radebeul mit nur 4s Vorsprung, er stellte den Sieger und Zweitplatzierten bei den Jungen
  • 3.Platz im Team: „Glückauf“ Gymnasium Altenberg/ Dippoldiswalde
  • insgesamt starteten 8 Schulteams mit je 2 Jungen und Mädchen

WK III

  • Gesamstarter 30 (15m/15w); mit 30 Startern sagte das Bürgerwiesengymnasium am Start noch ab
  • souveräner Teamsieger mit den Plätzen 1,2 und 3 bei den Jungen UND Mädchen wurde das „Glückauf“ - Gymnasium und damit sicherten sie sich den Einzug ins Landesfinale am 22. Juni
  • sie werden vom zweitplatzierten Team des Lößnitzgymnasium Radebeul begleitet
  • 6 Schulen waren in dieser WK am Start

WK II

  • 21 Gesamtstarter, 12 Jungen/ 9Mädchen
  • Kompakte Vielseitigkeit und Teamleistung bei Jungen und Mädchen zeigten die Skilangläufer und Biathleten vom „Glückauf“-Gymnasium als Teamsieger vor der OS Geising
  • es gewann Christian Franke als Einzelkämpfer (OS Dippoldiswalde) vor Nico Klemm ( „Glückauf“-Gym.) und Pascal Nitzschke von der OS Geising
  • bei den Mädchen siegten Tamina Polke und Johanna Vogt im Doppelpack vom „Glückauf“- Gym. vor ihrer Trainingspartnerin Luise Born (OS Geising)

Insgesamt kamen 15 Schulteams in die Wertung. Schade, dass der enorme Aufwand für so einen Triathlonwettkampf dann unter der Absage meherer Schulen leidet.

Für Triathleten gibt es kein schlechtes Wetter!

O-Ton:“...was uns nicht umhaut, macht stark...“

In diesem Sinne: Wir sehen uns am 7.6.2017

Sportliche Grüße
Conny König- Schulsportverantwortliche Sachsens für TRIATHLON

 

 

Login

Resultate

aktuell: 15° Swim & Run Görlitz

 

Infos

Sponsoren

smile.amazon

Anmelden