Triathlonverein Dresden e.V.

Start

Björn berichtet als TV-DD-Rookie vom ersten regionalen Triathlon des Jahres...

Beim diesjährigen Time Trial Triathlon, der wie schon die Jahre zuvor aus den klassischen Elementen Laufen (4000m), Schwimmen (1000m) und Radfahren (9000m) bestand, waren jede Menge gut gelaunte und hochmotivierte TV´ler sowie einige Gäste am Start, die bei strahlendem Sonnenschein die Saison gemeinsam eröffneten.

Laufstart Kinder

Als für mich neues Mitglied beim TV Dresden war der Time Trial Triathlon ein gelungener Start in die kommende Saison unter neuer Flagge. Ein mir bislang unbekanntes Format mit jeder Menge Spaß und Anstrengung. Start war samstagmorgens um 09.30 Uhr bei wirklich traumhaftem Sonnenschein und doch recht kräftigem Wind.

Als Gruppe von 26 Mann ging es auf die 10 Laufrunden. Der Wind machte die Runde abwechslungsreicher als gedacht und Windschatten war bei diesen Bedingungen auch beim Laufen spürbar. Eine schnelle Spitzengruppe sowie Max als einzelner Ausreißer bestimmten das Tempo von Beginn an.

Schnellster Mann wurde Max Gaumnitz mit 13:55 min dicht gefolgt von Marco und Andreas. Bei den Frauen war Pauline Neidel Spitzenreiterin, die mir lange Zeit dicht im Nacken saß und für die 4 km 16:04 min brauchte.

Pauline auf Überholkurs

Teil zwei war dann das Schwimmen um 12 Uhr in der Schwimmhalle Freiberger Platz. Eingeteilt auf 2 Bahnen und 3 Startwellen absolvierten wir die 1000 m (20 Bahnen). Im Abstand von wenigen Sekunden ging es dann auf die Jagd nach top Zeiten. Auch für mich mit einem ganz zufriedenstellenden Ergebnis, auch wenn ich hinten raus leider ganz schön eingegangen bin. Aber der Feinschliff kommt eben erst noch.

Bei den Frauen bestimmte Anne Samper mit 15:14 min die Pace, gefolgt von Jana und Pauline, die bis zum Schluss Kopf an Kopf schwammen. Philipp Rudolph war der schnellste der Männer und brauchte für die 1000 m lediglich 12:51 min.

die Helfer werten aus

Um den Tag abschließend zu krönen, ging es Richtung Pirna zur Radstrecke. Mit einer kleinen Gruppe, die sich am Blauen Wunder zusammenfand, radelten wir gemütlich zum Start und schauten uns die wichtigsten Kurven vorab nochmal an. Danke nochmal an Marco, der mit künstlerischem Einsatz ein paar Straßenmarkierungen setzte.

Radstart Kinder

Das finale Zeitfahren war mein persönliches Highlight. Im Abstand von 30 Sekunden wurden zahlreiche Rennboliden samt Fahrer auf die 9 km „lange“ Strecke losgelassen. Es hat jede Menge Spaß gemacht, endlich mal wieder mit dem Rad richtig Dampf zu machen, es war andererseits aber auch verdammt hart.

Nicht nur der Wind war wieder treuer Begleiter, sondern diesmal auch leicht vorbelastete Beine, die dann nochmal richtig abliefern mussten. Am besten gelang das Alexander Mack, der mit 12:17 min das dicht gepackte Männerfeld anführte.

Bei den Frauen war diesmal Jana Clement ganz vorn mit einer Zeit von 14:12 min. Wichtig natürlich auch, dass alle heil durchs Ziel gekommen sind, um sich dann in aller Ruhe von den Strapazen zu erholen.

Marco fährt auch ohne Zeitfahrbolide straff...

Bei der anschließenden Auswertung wurden die Sieger und Platzierten gekürt. Die Frauenwertung gewann Pauline Neidel vor Jana Clement und Nadine Schymski. Bei den Männern siegte Marco Kühne vor Andreas Koch und Alexander Mack. Nach einer abschließenden Fotosession ging es dann gemeinsam zurück nach Dresden.

der Beitragsautor

Insgesamt hat es richtig Spaß gemacht und war somit ein rundum gelungener Saisonauftakt. An dieser Stelle nochmal einen großen Dank an alle Helfer, die eifrig Zeiten genommen haben und für die Pausenverpflegung gesorgt haben.

Wir sehen uns beim Training,

euer Björn

>>TV-Beitrag in Fanblock-TV<<

>>Ergebnisse Erwachsene<<

>>Ergebnisse Kinder<<

>>Bildergalerie gesamt<<

>>Bildergalerie Facebook<<


Bilder: Jens Boden / Jörg Bozenhard

Login

Resultate

aktuell: Silvesterläufe: Binz + Oberlichtenau

 

Infos

Sponsoren

Pkwteile

smile.amazon

Anmelden